Category Archives: view3

15 LLANES – RIBADESELLA

 

Camino de la Costa: LLANES – RIBADESELLA | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 15: LLANES – RIBADESELLA
Tag 15: 30 Kilometer, 550 Höhenmeter, über Barro, Naves, Piñeres, Cuerres.

 

Llanes 456 – Poo (Llanes) 454 – Celorio/Celoriu (Llanes) 452 – Barro 450 – Niembro (Llanes) 449 – Naves (Llanes) 444 – Nueva 440 – Pría 438 – Ribadesella/Ribeselle 429 – San Pedro/San Pedru la Llama (Ribadesella) 720 – Abeo/Abéu (Ribadesella) 424 – La Vega (Ribadesella) 421 – Berbes (Ribadesella)

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.

 


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeLLANES – RIBADESELLA

 

Hier ist der einzig wahre Jakobsweg

Kaum zu glauben, dass nahezu alle Pilger Camino Francés gehen. Zum Küstenweg gibt es kaum Bücher, Filme und Infos. Doch instinktiv habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Hier sind alle Elemente dieses Planeten vereinigt. Der Atlantik verwöhnt mich mit einem rauen, aber gut zu wandernden Klima. An der Küste und in den Bergen steigen die Temperaturen selten über 30 Grad. Hitzeetappen sind eher selten. Und jeden Tag gibt es auf ein Neues dieses traumhafte und ursprüngliche Natur. Sagenhaft!

Ein Buddhist am Jakobsweg

Jean-Louis hält heute stets einen gehörigen Abstand zu mir. Er faselt irgendwelche Silben vor sich her, teils gesprochen, teils gesungen. Das ist mir schon öfter aufgefallen, doch ich nehme ihn so, wie er ist! Doch heute spreche ich ihn direkt darauf an, was diese „Silbenlieder“ bedeuten, die er vor sich hin singt.

„Meditation!“ Er will heute einfach meditieren! Doch ich frage weiter. Und dann kommt die große Überraschung: Jean-Louis ist Buddhist. Ein Buddhist am Jakobsweg! Im Gegensatz zu meiner strengen Religion „Du sollst keine fremden Götter neben mir haben“, verehren Buddhisten eine Vielzahl an Gottheiten.

Toleranz ist im Buddhismus tief verankert.

All die Zeit hat Jean-Louis mit mir gemeinsam Kirchen besucht, gebetet und ist als Buddhist mit mir den Jakobsweg gegangen. Und nie wäre ich auf die Idee gekommen, er könnte Buddhist sein. Oder doch?

Nachdem mein Französisch immer besser geworden ist, haben wir nun einen schier unermesslichen Gesprächsstoff. Seine Weltanschauungen faszinieren mich. Schon länger sind mir Kleinigkeiten aufgefallen, die mir „merkwürdig“ oder zumindest rührseelig erschienen. So hat Jean-Louis praktisch jede Schnecke auf den Straßen in seine Hand genommen, mit ihr geredet und sie zurück in die Wiese gesetzt. Und er hat auch irgendwie das „entwendete“ Schaf verehrt, das mit uns lief. Ich habe es also mit einem französischen Buddhisten zu tun, der nun schon zum zweiten Mal den Jakobsweg macht. Und Jean-Louis offenbart mir nun auch, dass er in seiner Heimat selbst ein Hospitaliero ist, ein Herbergsvater also!

Dann merke ich aber, dass ihm meine Fragen zu viel werden. Er ist heute von seiner gestrigen Hammeretappe sehr müde und will für sich sein. Wir verabschieden uns wieder einmal mit einer herzlichen Umarmung. Ich werde heute noch bis Ribadesella gehen, während Jean-Louis schon in Piñeres Halt machen möchte.

 

 

Der Zugang zu mir selbst

Es geht es wieder einmal alleine weiter. Das Loslassen und das Alleine sein macht mir nichts mehr aus. Ich sehe meinen eigenen Weg nun als einen langen „Fluss“, auf dem es einfach immer weitergeht, ohne dass ich mir irgendwelche Sorgen machen müsste. Es „fließt“ alles immerzu dahin und ich sauge jede einzelne Sekunde in mir auf. Ich kann genießen und abschalten. Der Lebensfluss fließt. Natürlich ist er auch in meinem Leben vor dem Jakobsweg geflossen. Nun aber beginne ich ganz deutlich, den Unterschied zu spüren.

Früher war dieser Fluss etwas, was mich mit gespült hat. Während ich gegen die „Stromschnellen“ gekämpft habe, war keine Zeit, den Moment zu genießen. Jetzt ist dieser Fluss ruhig geworden. Meine „lichten Momente“ sind wie Spiegelungen an der Wasseroberfläche, die ich nun in aller Ruhe beobachten kann. Ich bemerke nun ganz bewusst, wo ich gerade bin und kann mich ganz ruhig dahintreiben lassen. Ich habe Zeit, die Gegenwart zu studieren. Und vielleicht ist das Wandern nun dem Meditieren ganz nahe.

Dieser ausgeglichene Zustand verschafft mir eine prall gefüllte Welt der „Sentimientos“, der Eindrücke und Gefühle. Nichts ist mehr eintönig. Alles ist bunt, schön und jeder einzelne Schritt geht nach vorne, weg von meiner Vergangenheit, hinein in meine eigene Gegenwart.

Ich habe lange gebraucht, um hier anzukommen. Jetzt ist der „Gang“ nicht mehr eintönig, sondern „tief in mir drinnen“. Jeder Schritt ermöglicht mir einen immer intensiveren Zugang zu mir selbst. Er zeigt mir, wer ich bin! Und er zeigt mir, wie friedlich und entspannt man doch die Welt sehen kann.

Ich denke viel nach über den Buddhismus und meine eigene Religion. Schon merkwürdig, dass der Buddhismus in aller Welt eine Religion ist, nur in Deutschland nicht als anerkannte Religionsgemeinschaft gilt. [14]. In Wikipedia lese ich später, dass nach der buddhistischen Lehre jedes Lebewesen einem endlosen Kreislauf (Samsara) von Geburt und Wiedergeburt unterworfen ist. Deshalb vielleicht auch hat Jean-Louis jede Schnecke gerettet.

Lange Asphaltstraßen folgen nun. Würde ich die heutige Strecke im Detail beschreiben, hätte sicher keiner mehr Lust, diesen Küstenweg zu gehen. Aber Teer ist manchmal eben der Preis für den Urweg, für viel Natur pur und das Abenteuer des Lebens. Ja, ich würde es jederzeit wieder machen und keinen einzigen Schritt je bereuen!

 

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: LLANES - RIBADESELLA, Foto 2

Der Küstenweg bietet dem Pilger spektakuläre Kulissen.

 


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!

Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!

Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.

 

ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: LLANES - RIBADESELLA, Foto 2

Pilger Jean-Louis schaut, wie es gleich am Jakobsweg weiter geht.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: LLANES - RIBADESELLA, Foto 3

Leider gehört auch manchmal Asphalt zum Jakobsweg.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: LLANES - RIBADESELLA, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Pilgerherberge? Eher schon Luxusvilla! Schöner geht es am Jakobsweg nicht.

https://www.seebauers-world.com/wallpaper/berria.jpg

Jakobsweg bei Berria Ölgemälde: Einsam und wunderschön: Der Jakobsweg an der Küste bei Berria. In der Früh bin ich am Ende des Horizonts gestartet. Jetzt stehe ich auf einer Klippe mit Blick auf die Bucht von Berria. Menschenleer. Leider kann ich diesen Augenblick mit niemanden teilen. Denn ich bin alleine.

16 RIBADASELLA – LA ISLA

Camino de la Costa: RIBADASELLA – LA ISLA | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 16: RIBADASELLA – LA ISLA
Tag 16: 20 km, ca. 500 Höhenmeter. Über San Pedro, San Esteban, Las Tejas.

la Llama (Ribadesella) 720 – Abeo/Abéu (Ribadesella) 424 – La Vega (Ribadesella) 421 – Berbes (Ribadesella) 419 – La Isla

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeRIBADASELLA – LA ISLA

‘Der Zugang zu mir selbst

Es geht wieder einmal allein weiter. Das Loslassen und das Alleinsein macht mir nichts mehr aus. Ich sehe meinen eigenen Weg nun als einen langen „Fluss“, auf dem es einfach immer weitergeht, ohne dass ich mir irgendwelche Sorgen machen müsste. Es „fließt“ alles immerzu dahin und ich sauge jede einzelne Sekunde in mir auf. Ich kann genießen und abschalten. Der Lebensfluss fließt. Natürlich ist er auch in meinem Leben vor dem Jakobsweg geflossen. Nun aber beginne ich ganz deutlich, den Unterschied zu spüren.

Früher war dieser Fluss etwas, was mich mitgespült hat. Während ich gegen die „Stromschnellen“ gekämpft habe, war keine Zeit, den Moment zu genießen. Jetzt ist dieser Fluss ruhig geworden. Meine „lichten Momente“ sind wie Spiegelungen an der Wasseroberfläche, die ich nun in aller Ruhe beobachten kann. Ich bemerke nun ganz bewusst, wo ich gerade bin und kann mich ganz ruhig dahintreiben lassen. Ich habe Zeit, die Gegenwart zu studieren. Und vielleicht ist das Wandern nun dem Meditieren ganz nahe.
Dieser ausgeglichene Zustand verschafft mir eine prall gefüllte Welt der „Sentimientos“, der Eindrücke und Gefühle. Nichts ist mehr eintönig. Alles ist bunt, schön und jeder einzelne Schritt geht nach vorne, weg von meiner Vergangenheit, hinein in meine eigene Gegenwart. …’

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: RIBADASELLA - LA ISLA, Foto 2

Der Camino de la Costa führt durch viele grüne Gebirgslandschaften..


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!



Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!



Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.



ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: RIBADASELLA - LA ISLA, Foto 2

Wieder einmal nimmt der Jakobsweg Kurs auf die Küste.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: RIBADASELLA - LA ISLA, Foto 3

Ein Schild Jakobsweg mitten am Strand. Doch genau hier verläuft der Camino de la Costa.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: RIBADASELLA - LA ISLA, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Viele Pilgerherbergen haben eeinen Garten.

Depressionen – ein beschissener Vorteil

Depressionen sind kein leichter Begleiter. Wie schafft man eigentlich einen Pilgerweg? Und wie bereitet man sich darauf vor? Wer unter schweren Depressionen leidet, hat gleichzeitig ganz andere Probleme, findet aber womöglich auf einem Pilgerweg auch ganz eigene und sehr hilfreiche Antworten für sein Leben. Dass der Jakobsweg oder der (wie zuletzt bei mir) Israel Trail für Menschen wie mich ein Lichtblick und eine echte Hilfestellung sind, möchte ich Euch hier in einem sehr subjektiven Beitrag näher bringen. “Normale” Menschen sollten ihn lieber NICHT lesen!

1.014 Kilometer, 20.000 Höhenmeter, allein und ohne Geld. Deiner Krankheit “Depressionen” kannst Du nicht entrinnen. Hier allein kannst Du Dich ihr aber ehrlich stellen!

Depressionen? Wer verdammt geht denn überhaupt einen Pilgerweg?

Auch wenn der Israel National Trail kein Pilgerweg im eigentlichen Sinne ist, so ist er doch einer, der Dich hautnah zu Dir selbst bringt. Doch wer tut sich so etwas überhaupt an?

Viele meiner besten Freunde können auch heute nicht verstehen, warum man freiwillig über 1.014 Kilometer und weit mehr als 20.000 Höhenmeter zu Fuß zurücklegen möchte. Dabei geht es gar nicht um die Strecke und um irgendwelche sportlichen Leistungen.

https://www.kuestenweg.de/wp-content/uploads/fmedia_k/10/depressions.jpg

Depressionen am Jakobsweg, von Christian Seebauer

Es geht darum, auszubrechen!

Auszubrechen aus den eigenen Gedankenspiralen. Grenzen zu überwinden, sich selbst wieder zu spüren und Gefühle “zu fühlen”. Und auch, Halt im Glauben zu finden. All das funktioniert nämlich im ganz normalen Alltag für einen, der Depressionen hat, oft nicht mehr so richtig. Denn leider ist oft die Gefühlswahrnehmung stark verschoben (zu viel Negatives, zu wenig Positives). Vielleicht aber ist es auch alles noch viel viel schlimmer und die innere Gefühlswelt ist längst verstummt – wie bei mir (damals).

Das Schlimmste daran: Niemand um Dich herum bemerkt es! Nicht Deine eigenen Eltern. Nicht Deine besten Freunde. Du bist ja immer (noch) der “Pausenclown”, der “Hochbegabte”, der “Spontane” und was weiß ich nicht alles. Und genau so entsteht Sch…”Erfolg”. Man funktioniert für die Aussenwelt scheinbar perfekt. Und doch oder gerade deshalb entfremdet man sich innerlich immer weiter von sich selbst. So lange eben, bis man am Ende gar nichts mehr spürt – außer, dass es einen hin- und wieder innerlich fast zerreißt. Gut, es ist noch nicht das Ende, Gott sei Dank!

Nochmal eine große Bitte: Wenn Du “gesund” bist – also wenn Dir Depressionen fremd sind, dann bitte: Lese NICHT weiter! Du wirst es womöglich nicht verstehen, wie so viele in unserer Gesellschaft, die absolut gar nichts über diese Krankheit wissen wollen. Also klicke bitte hier weg, wenn es Dir gut geht.

Verrückterweise (und ja, wenn man einmal in der Psychiatrie war – ist man ja verrückt) habe ich mir am Israel Trail und auf Jakobswegen immer die Frage gestellt: Wer geht eigentlich diesen Weg? Wer in aller Welt tut sich das an? Und dabei habe ich viele Menschen getroffen, die sich ganz so wie ich verhalten haben: Riesige Fassade außen herum. Riesige Show! Und… hier draußen total zerbrechlich!

Bemerkenswert: Auf den Pilgerwegen kann man diese Fassade als Außenstehender auch hie und da durchbrechen. Und dann hat man plötzlich Menschen vor sich, die unmittelbar vor Dir zusammenbrechen. Wow – denke ich mir dann – endlich die Mauer durchbrochen! Da steht jetzt gerade der echte Mensch vor Dir und bricht in Tränen aus.

Ich denke fest: Genau deshalb ist er/sie hier!

Nein, Depressionen zu haben, ist keine Schande. Es ist auch nicht unnormal. Es ist einfach Teil Deines Ichs, um es etwas besser zu verstehen. Und es gibt so verdammt viele hässliche Formen davon: Manisch Depressiv, bipolar, ängstlich, Todesmutig, panisch, von Wut zerfressen und Tausend andere Varianten.

Ist man deshalb ein schlechterer Mensch? Ein Versager? Ein Verlierer? Einer, der mit dem Leben nicht zu Recht kommt? In gewissem Sinne ja, denn immer wieder spielt mir mein Verstand diesen bösen Streich, dass er mich glauben lässt, ich sei absolut nichts wert. Und dabei lässt er mich doch gleichzeitig fest glauben, dass mein eigener Maßstab stets der richtige sei und nur die anderen mich mit purer Gewalt brechen wollten. Mein Bewertungssystem liefert leider sehr oft falsche Ergebnisse!

Mein bester Freund Aron Kamphausen schreibt mir dann Gehts dir nach dem Spaziergang ein wenig besser mein Freund?“.

Wow! Solche Freunde hatte ich früher nicht im Leben. Oder ich Trottel wusste nichts davon und habe nie einen an mich herangelassen, so wie ich bin. Mit all meinen Fehlern und all meinen menschlichen Werten. Vielleicht hätte ich mal reden sollen. Aber meine Angst war einfach so groß, dass ich mein Leben lang lieber geschwiegen habe.

https://www.kuestenweg.de/wp-content/uploads/fmedia_k/10/deba01.jpg

Jakobsweg in Zumaia Ölgemälde von Christian Seebauer

Auf meinen Pilgerwegen habe ich viele zu Fuß ganz “klein” getroffen: Staatspräsidenten, Aufsichtsräte, Vorstände, Promis, Milliardäre, Weltfußballstars. Und NoNames mit der gleichen Last! Allen gemein am Weg war die Erkenntnis, dass dieser “echte” Weg nun der wichtigste ihres Lebens ist! Wichtiger als jeder finanzielle Weg, wichtiger als jeder öffentlicher Weg. Wichtiger als alles andere.

Fast jeder, den ich auf meinen Pilgerwegen zu Fuß getroffen habe, war ganz nahe “am Wasser” gebaut. Und fast jeder hat an irgendeinem Punkt gespürt, dass er/sie gehen MUSS, um mit mehr oder weniger Gewalt die Show und den Ballast abzulegen, um das wahre Leben wieder zu spüren (und ggf. seinem lieben Gott wieder nahe zu kommen).

Buen Camino heißt nicht immer nur “Willkommen” sondern manchmal auch “laß mich allein. Ich habe Angst davor, dass Du mir zu nahe kommst. Ich bin noch nicht so weit!

Ich habe nur wenige “ganz gesunde” Menschen getroffen, die nur einfach einmal so in bester Verfassung den Trail (oder den Camino) gehen. Denn: Jeder hatte seine ganz eigene Geschichte. Manche dramatisch, manche traurig, manche unfassbar.

Wer so einen Weg gehen will, will und muss seine Grenzen überschreiten, sich peinigen und ausbrechen! Die Chancen, dass dies gelingt sind hoch! Und die Chancen, wertvolle Erkenntnisse daraus fürs Leben mitzunehmen, sind ebenfalls sehr hoch.

Es macht doch jetzt keinen Sinn, einen Pilgerweg zu gehen…?

Wann dann, wenn nicht jetzt?

Es macht auch keinen Sinn, aus einer Gondel zu springen, weil Dein Schmerz so groß ist, dass Du nicht mehr siehst, dass Deine Familie Dich liebt. “Begib Dich auf einen Pilgerweg” ist ein viel besserer Ratgeber! Und auch die Aufforderung: “Stelle Dich Deinem Schmerz, nehme ihn an, beginne Deinen Lauf mit Deinem Schmerz!” ist ein viel besserer Ratgeber. Denn wenn Du erst mal wieder Schmerzen spüren kannst, bist Du auf der Genesungsskala doch schon ganz weit angekommen.

Oil Paintings from Christian Seebauer: Hier bin ich am Jakobsweg! Klein. Glücklich.

Link zu meinen Ölgemälden: www.seebauers-world.com ->

 

Gesunde” können sich meistens gar nicht vorstellen, was Depressionen sind. Dabei kann es jeden treffen: Auch die Krankenschwester, die selbst in der Psychiatrie arbeitet!

Es ist (für den Gesunden erstaunlicherweise) meistens eben gar nicht Jammerei und Wehklagen. Es ist oft vielmehr die totale Abwesenheit von allen wünschenswerten und echten und angenehmen Gefühlen. Es ist z.B. der Zustand einer zu Stein verkommene Seele und das wenige was man fühlt ist stets verkehrt! (Es gibt Tausend Varianten, meine Beschreibung trifft  nie, ausser womöglich für mich selbst)

“Es ist ein böser Streich den Dir Dein Gehirn ständig spielt”

Auf dem Weg kannst Du alles neu sortieren! Auch biochemisch gesehen kannst Du manche festgefahrenen Strukturen Deines Gehirns verlassen und neue Strukturen aufbauen.

Wer den Shvil geht, mag viele Motive haben. Eines davon ist womöglich der Wunsch, aus Deinen Depressionen auszubrechen. Tue es! Gehe los!

(Meinen Shvil Israel habe ich längst hinter mir und andere Wege vor mir. Was mir heute hilft, wenn es mir schlecht geht, sind gute Freunde wie Aron, Rachel etc, die ihre Erlebnisse vom Shvil posten! Dann fühle ich plötzlich wieder, kann mitfiebern, mitfühlen! Glücklich sein.)

Der Israel National Trail ist für jeden etwas. Naja – entscheiden musst Du das selbst. Eine glückliche Tageswanderung? Ja. Eine Wanderung in der Gruppe und Träumen von mehr? Ja. Selbstfindung? Ja. Den eigenen Glauben finden? Vielleicht ja. Ein besserer Mensch werden? Nein. Achtsamer werden? Ja. Mit Depressionen besser zu Recht kommen? Vielleicht ja. Bei mir: Ja!

Extrem beschämend: Tränen bei geschenkten Lebensmitteln

Vorbereitung zum Pilgern? Depressionen kein Nachteil!

“Menschen mit Depressionen sind im Prinzip schon bestens vorbereitet!”

Eigentlich sollte man sich auf einen Pilgerweg gut vorbereiten. Eigentlich. Manchmal ist es aber auch besser, jetzt einfach loszuziehen. Alles andere ergibt sich dann schon von selbst.

Grundsätzlich gibt es für einen Pilgerweg m.E. mindestens zwei wesentliche Faktoren: Den Körper und den Geist. Also Fitness und Psyche. Vorweg: Ich bin der festen Überzeugung, dass man körperlich schon fit sein sollte (es aber auch werden kann) und sich ein Weg zu einem sehr sehr großen Teil im Kopf entscheidet.

Die Gute Nachricht: Menschen mit Depressionen sind i.d.R. nicht (wie man annehmen könnte) wehleidig. Ganz im Gegenteil: Schmerz zu unterdrücken und trotzdem weiterzumachen kennen sie bestens!

Und jetzt sind wir beim Vorteil, den ein “Depressionskranker” womöglich hat: Er befindet sich in ständigen besch… gedanklichen Endlosschleifen, die potentiell so stark sind, dass sie über ein LEBEN Oberhand gewinnen können. Auch wenn der “Depressionskranke” – wie ich – manchmal kaum mehr etwas “echtes” auf die Reihe bringt, so ist doch hin und wieder der Wusch da, auszubrechen. Und dieser Wusch ist extrem kraftvoll! Also setze ihn in pure Laufenergie um! Gehe da weiter, wo andere aufgeben! Peitsche Dich zu weiteren Kilometern, um endlich alles hinter Dir zu lassen:

Depressionen sind beim Pilgern womöglich kein Nachteil, sondern ein Vorteil.

Dort wo andere längst wehleidig aufgegeben haben, kannst Du damit beginnen, Dich auf neues Terrain zu bewegen! Du kannst nun endlich – im positiven Sinne – über die Grenzen gehen, ohne gegen einen Baum zu fahren.

(Falls Dir Depressionen fremd sind und Du hier immer noch weiter liest, dann klicke endlich weg… oder Danke, dass Du damit beginnst, Dich zu interessieren. Eine Umarmung hilft oft mehr, als wegzusehen. Danke Dir!)

Depressionen/ Pilgern: Gefühle beginnen erst dann, wenn Du den Schmerz ertragen kannst!

Gefühle kommen erst lange nach dem Schmerz…

… leider. Und doch: Gott sei Dank, dass sie überhaupt irgendwo endlich wieder beginnen können. Denn wer schwere Depressionen hat, der fühlt schon lange nichts (richtiges) mehr, obwohl er doch so sehnlich fühlen will!

Lernen ist Schmerz, sagt man schon kleinen Kindern. Stimmt. Aber eben nur, wenn man Schmerz überhaupt empfinden kann! Deshalb ist es kein schlechter Rat, so weit an die Grenzen zu gehen, dass man eben Schmerzen und Gefühle endlich wieder fühlen kann. (ADHS ruhig zu stellen ist, einen Hochbegabten ohne Urteil in ein chemisches Gefängsniss zu stecken!) Denn dann weiß man auch später wieder: Es gibt sie: Die Gefühle. Und erst dann und damit kommen die normalen, die klaren Gedanken wieder! Auch wenn wir als Kind nie erkannt und nicht gefördert wurden, ist es nie zu spät. Die Vergangenheit ist keine Entschuldigung.

Gefühle sind ein reinigendes Gewitter. Feuchte Augen zu bekommen, ist ein Segen. Allein dafür hat sich der Shvil jede Sekunde für mich rentiert. Feuchte Augen zu bekommen bedeutet, dankbar zu werden, demütig zu werden. Es ist der Beginn, Glück wieder zu spüren.

https://www.kuestenweg.de/wp-content/uploads/fmedia_k/10/pilgram.jpg

Wenn Du den Shvil gehen willst, dann gehe ihn. Doch bitte Deinen Lebenspartner um ihren/seinen Segen! Bitte ihn/sie, Dich für einen Augenblick loszulassen. Bitte sie/ihn, Dich mit guten Gedanken zu begleiten, an Dich zu glauben, vielleicht sogar für Dich zu beten. Genau dann kehren Deine Gefühle wieder zurück!

Doch bedenke: Auch Dein Partner/In hat womöglich schon lange Zeit sehr großen Schmerz darüber verspürt, dass Du schon lange “nicht mehr da warst”. Wenn Du zurückkommst, musst Du etwas ändern!

Klar, keiner traut sich es zu sagen: Mit Depressionen am Israel Trail

Extremleistung am Shvil

Der Israel National Trail zählt definitiv zu einem der härtesten Fernwanderweg der Welt. Mach Dir das bitte klar! Du könntest mehrere Versuche brauchen, um zu Dir zu kommen. Ja, Du kannst das schaffen. Aber es zählt gar nicht der Weg. Es zählt schon der Versuch: Dass Du endlich aufbrichts, ausbrichst! Nur darum geht es! Denn danach brauchen Dich Deine Familie, Deine Freunde und vielleicht auch ganz andere Seelen, denen Du nun helfen kannst und helfen musst! Doch jetzt, genau jetzt, brauchts Du Deine Familie!

Ja, der Shvil ist extrem! Nicht der perfekte Triathlet wird ihn begehen, sondern Du! Dafür musst Du brennen. Und Schmerz musst Du nun wohl auch annehmen… (Das wolltest Du doch?)

Ganz klar ist vielleicht sogar jede einzelne Etappe eine, auf der Du wieder etwas spüren kannst.

Du kannst endlich wieder herausfinden, dass nach einer Weile wieder Selbstmitleid, Schmerzen (physisch und psychisch) kommen und damit wieder Dein eigenes Leben einen Weg zu Dir findet. Es zeigt Dir “ICH bin hier!”. Dann musst Du diesen Weg auch annehmen und gehen.

Niemand – wirklich niemand – ist wohl den Shvil ohne sein eigenes Päckchen gelaufen. Jeder hat Schmerzen “angenommen” und ist mit Schmerzen gelaufen! Als Depressionskranker hast Du eine extrem hohe Gefühlsgrenze. Du kannst also locker mal mit Schmerzen laufen. (Kein guter Tipp für normal Gesunde!)

Der Shvil ist wirklich extrem. Und hier hast Du die Chance, über Deine Grenzen zu gehen. Was Du dann erkennen wirst ist Deine Sache! Bei mir waren es die Menschen in Israel, die mich regelmäßig zu Tränen bewegt und tief berührt haben. Wie gesagt, es ist Deine Sache, Hauptsache Du beginnst wieder zu fühlen… und zu Laufen!

72 Kilometer-Etappen? Ja, habe ich gemacht. Immer wieder einmal. Warum? Einfach, weil es mir endlich gut ging! Weil ich alle Gedankenspiralen vergessen habe und gelaufen bin, solange die Füße und Gott mich tragen! Gott? Wenn Du daran glaubst oder es nur wünschst, dann wirst Du ihn dort draußen endlich finden! In der Wüste wirst Du Zeit haben, mit Ihm zu sprechen. Vielleicht das erste Mal in Deinem Leben.

Weint man, wenn man depressiv ist?

 

Leider nein. Erst wenn man wieder etwas fühlen kann, kann man auch weinen! Das kann vielleicht ein “gesunder” Mensch nicht verstehen… aber zu Weinen bedeutet einfach, dass man wieder in die Welt der Gefühle eingetreten ist, mit dabei ist, fühlen kann.

Am Israel Trail wird es Dir vielleicht auch irgendwann einmal passieren, dass die Gefühle Dich überwältigen. Dann ist es soweit! Schäme Dich nicht dafür, sondern begreife diesen Moment als etwas Gott gegebenes, als etwas ganz Besonderes! Du bist wieder angekommen und bereit, auf Deinen Weg nun vieles “nachzuholen”, was Dir gefehlt hat!

Tränen für ein Stück geschenkte Brot, extrem bitter und doch: Das ist wahres Glück. Danke Israel!!!!!

Vorbereitung und Nachbereitung

Es gibt heute in der Literatur und im gesellschaftlichen Kontext leider nur sehr wenige Ansätze, aus Deinen Depressionen “erfolgreich” auszubrechen oder mit ihnen wenigstens ein halbwegs gutes Leben zu führen.

Die härteste Übung kann Dir leider niemand abnehmen: Irgendwann selbst zu erkennen, dass Du Hilfe brauchst! Du musst in einem lichten Moment erkennen können, dass es nicht die anderen sind, die Dein Leid verursachen, sondern dass womöglich Dein ganz eigenes “Bewertungssystem” einfach nicht richtig eingestellt ist!

Was hilft, ist also “Selbsterkenntnis” oder zumindest Zweifel und der Wunsch “auszubrechen” und endlich Konsequenzen zu ziehen!

Möchtest Du Deine eigene Geschichte erzählen und anderen helfen? Dann lass es mich wissen und hilf mit, etwas Gutes zu tun!

Du bist nicht allein!

Deine besten Freunde haben das Gleich wie Du! Aron Kamphausen engagiert sich in einem irrsinnigen Ausmaß für die Shvil Israel Gemeinschaft! Manchmal habe ich ihn und seine Reaktionen nicht verstanden. Heute ist er – und das sage ich nicht einfach so – mein bester Freund! Er ist brilliant, genial,

Aron Kamphausen

besitzt eine überagende Schöpfungskraft und… scheiße .. ja, er ist bipolar.
Auf der Webseite IsraelAbenteurer.de gibt es von Aron einen krassguten Beitrag dazu:  Bipolar durch die Wüste: Mein Desert Marathon ->

An dieser Stelle könnte ich gleich noch viele andere erwähnen, traue mich aber nicht, die Namen zu nennen.
Aron Danke ich hier von ganzem Herzen, denn er hat mich immer als wahrer Freund begleitet! Und auch Danke an alle, die ich hier nicht nennen kann. Ihr seid nicht allein. Und einer/eine die Depressionen hat, ist kein schlechterer Mensch!

Bleib hier!

Bleib hier… wünsche ich all meinen guten Freunden! Ich möchte keinen mehr verlieren!

 

Was Dir Hilfe verschaffen kann:

  • Gute Familie, echte Freunde, über Depressionen sprechen
  • Ärzte, Psychologen
  • Medizin, Psychopharmaka, Neuroleptika
  • Entwickeln des Glaubens
  • PILGERN!

Mein gelbes T-Shirt war ein wahnsinnig liebes Geschnk von ICEJ – der Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem. Danke dafür lieber Stephan Lehnert! https://de.icej.org/

Oft entsteht die Selbsterkenntnis, dass man Hilfe braucht, gerade erst auf dem Pilgerweg. Gehe ihn also! Mit Depressionen zu leben bedeutet auch, dass Deine Familie (endlich) darüber Bescheid wissen muss und Dich unterstützen muss (Ankerpunkte etc.).

Und Depressionen bedeuten manchmal auch: Entdecke endlich Deine eigenen Kräfte, Talente und Fähigkeiten. Setze sie ein, kündige Jobs, denke neu!

Angst ist kein guter Begleiter!

Du bist verrückt? Dann mach Verrücktes!

Gerade Menschen mit Depressionen fehlt die gefühlte Verbindung zur Umgebung! Durchbreche das! Beginne damit, Deine Umgebung intensiv zu spüren. Egal, was Deine “Freunde” sagen!

Mach’, auf was Du Lust hast. Mach was Verrücktes!

z.B. ziehe Deine Schuhe aus und laufe barfuß! Auch im Schnee. Warnhinweis: Natürlich könntest Du Deine Zehen verlieren, sie könnten Dir absterben. Das haben heute meine beiden kleinen Kinder zu mir gesagt, weil ich immer überttreibe. Sie haben mich gebeten nicht so weit zu laufen, sie haben Angst um mich. Aber was wäre schon eine abgefrorene Zehe im Vergleich zu einer abgestorbenen Seele? Ein Vergleich, den ich meinen Kindern so niemals sagen kann.

Schneelaufen Barfuß

 

Oder schwimme im Eiswasser. Hauptsache, Du beginnst wieder vom Shvil Israel und vom Leben zu träumen!

Egal, was immer Du auch machen willst: Es gibt da diese Skala zwischen extrem gefährlich und langweilig. Behalte den Respekt vor den Elementen. Behalte im Kopf, dass Du Verantwortung für andere trägst. Aber sch… drauf, was manch´ andere Dir sagen. Tu es einfach und finde Dein Glück!

Wenn Du Dich nicht traust, zu beten…

… (es aber wünscht), dann gehe im Stillen los. Für den Anfang tut es auch die Stille in der Freiheit. Der Moment wird perfekt, wenn Deine Kinder oder gute Freunde Dich begleiten.

Depressionen sind Dein Freund

Nein! Aber nehme sie an, als eine Deiner vielen Eigenschaften. Du hast, was andere nicht haben. Bist vielleicht hochsenibel, hochbegabt und manisch depressiv? Sei stolz auf das, was Gott Dir geschenkt hat. Nimm Dein Ich an. Nimm aber auch Deine Kräfte an! Los geht`s…

Dein Christian

 

Danke Israel! Danke Conny, Selina und Stella. Danke liebe Brit, lieber Aron! Danke Bettina und Tom, Danke Katja! Heute geht es mir gut!

Das Buch “Jakobsweg an der Küste / BURNOUT – Eine Reise auf schmalem Grat” gibt es weiter unten. Es ist auch ein Buch für betroffene Lebenspartner.

17 LA ISLA – VILLAVICIOSA

Camino de la Costa: LA ISLA – VILLAVICIOSA | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 17: LA ISLA – VILLAVICIOSA
Tag 17: Nur 22 km, ca. 600 Höhenmeter, über Villascusa, Colunga, Sebrayo.

La Isla (Colunga) 412 – Colunga 408 – Pernús (Colunga) 403 – Sebrayo (Villaviciosa) 397 – Villaviciosa 391

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeLA ISLA – VILLAVICIOSA

‘Auch hier in La Isla habe ich also, wie fast überall, eine perfekte Pilgerherberge vorgefunden. Keine Spur von dem, was man vom Hauptweg so liest und hört. Wie viele andere Herbergen auch, gibt man für die Übernachtung eine kleine Spende. Die Herbergsleute, bei denen ich meinen Stempel abgeholte, haben mir eine Spende von mir fünf Euro empfohlen. Die Praxis mit einer Spende „Donativo“ finde ich wirklich gut. Pilger, die sich das nicht leisten konnten, müssen sich nicht schämen und können dafür an anderer Stelle wieder etwas gutmachen. Es gibt allerdings auch Pilger, die im wirklichen Leben in völlig anderen Dimensionen leben. Und die können, ebenfalls unerkannt, auch einmal eine viel größere Spende in die typische Holzbox einwerfen. Zechpreller gibt es sicher nicht.

Der Glaube ist ihr fremd

Das einzige, was mich heute bewegt, ist Ines.

Sie wandert stets allein und zieht sich zurück. Irgendwie tut sie mir leid. Sie ist auf der Suche nach einem Glauben. Und doch sind ihr Kirchen, Kapellen und Beten völlig fremd. Dennoch haben wir uns ständig über Dinge unterhalten, die sich dem gewöhnlichen Sein entziehen und durchaus in eine, sagen wir spirituelle Ebene passten.< ...'

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: LA ISLA - VILLAVICIOSA, Foto 2

Ein Horreos/ Getreidespeicher am Jakobsweg.


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!



Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!



Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.



ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: LA ISLA - VILLAVICIOSA, Foto 2

Manche Kirchen sind verschlossen. Wenn man fragt, wird einem gerne die Türe geöffnet.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: LA ISLA - VILLAVICIOSA, Foto 3

Der Besuch von Kirchen am Jakobsweg ist Glaubenssache und manchmal auch sehr intensiv.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: LA ISLA - VILLAVICIOSA, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Der Jakobsweg kann auch unendlich sein. Man spürt den Rhythmus und meditiert.

18 VILLAVICIOSA – GIJON

Camino de la Costa: VILLAVICIOSA – GIJON | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 18: VILLAVICIOSA – GIJON
Tag 18: 32 km, ca. 1.200 Höhenmeter, über Peón

Amandi (Villaviciosa) 390 – Ambás (Villaviciosa) 384 – Arbazal (Villaviciosa) 381 – La Campa (Sariego) 380 – Sariego/Sariegu 375 – Pola de Siero/La Pola (Siero) 367 – El Berrón (Siero) 363 – Colloto (Oviedo) 355 – Oviedo/Uviéu 350

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeVILLAVICIOSA – GIJON

‘Beten und meditieren

Jean-Louis meditiert ein wenig, während ich zu meinem Gott bete. Es ist kein Vaterunser und kein richtiges Gebet. Ich rede einfach im Stillen so, wie es mir gerade einfällt. Und ich bin mir sicher, dass er mir gerade zuhört. Nach all den Strapazen der letzten Wochen fällt es mir nun leichter, mich auf mich selbst und auf ein Gespräch mit Gott einzulassen. Es ist nichts Komisches mehr daran, einfach zu reden und zu glauben. Ob er nun da draußen ist, oder neben mir, oder ein Teil von mir, ist mir egal. Irgendwie versuche ich nicht mehr darüber nachzudenken, wer oder was Gott ist. Oder wie er aussieht. Ich kann Kirche das erste Mal in meinem Leben als etwas sehr spirituelles wahrnehmen. Hier steht kein mittelmäßiger Pfarrer vorne, der irgendetwas predigt, gegen das ich mich sträube. Hier ist nur eins: Unheimliche Stille, ein wenig Beklommenheit vor der alten behinderten Frau, die uns nun zum Beten respektvoll in Ruhe lässt. …’

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: VILLAVICIOSA - GIJON, Foto 2

Der Jakobsweg führt mich durch Eukalyptuswälder.


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!



Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!



Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.



ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: VILLAVICIOSA - GIJON, Foto 2

Höhenmeter und Schweiß gehören am Jakobsweg dazu.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: VILLAVICIOSA - GIJON, Foto 3

Ausgelaugt aber glücklich am Camino de la Costa.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: VILLAVICIOSA - GIJON, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Jakobsweg. Hauptstationen am Meer.

19 GIJON – AVILÉS

 

Camino de la Costa: GIJON – AVILÉS | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 19: GIJON – AVILÉS
Tag 19: 26 Kilometer, wenige Höhenmeter (300 hm), über Santa Eulalia, Trabaza.

 

Posada de Llanera (Llanera) 339 – La Miranda (Llanera) 335 – Solís (Corvera de Asturien) 330 – Cancienes (Corvera de Asturien) 327 – Nubledo (Corvera de Asturien) 326 – Villalegre (Avilés) 322 – Avilés 321

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.

 


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeGIJON – AVILÉS

‘Ich tauche ein in die bunten Gassen der Altstadt, bummle über den belebten Plaza de España und entdecke eine große Kirche mit dem Namen San Francisco. Ohne Gepäck öffne ich die schweren Holzpforten und trete ein. Eine Trauergemeinde betet gerade den Rosenkranz. 59 Perlen, also 59-mal die
Gebete „Vater Unser“, „Ave Maria“ und „Ehre sei dem Vater“. Und nun all das in einer Fremdsprache. Noch nie habe ich mir wirklich Gedanken über den Rosenkranz gemacht. Bisher war das für mich nichts weiter als Gebete vor sich hinmurmeln.

Rosenkranz auf Spanisch

Doch beim Rosenkranz auf Spanisch bin ich jetzt sofort mittendrin in der Meditation. Meditation in der katholischen Kirche? Scheint fast so.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.

Letzteren Satz habe ich irgendwie noch nie so recht verstanden. Habe ich da jahrelang was gemurmelt, was ich gar nicht verstehe? Ja, so ist es.

Wenn ich schon bei meiner eigenen Muttersprache scheitere, dann kann auch Spanisch kein Problem sein. In hallender Akustik zieht mich das eintönige, aber eindringliche Gemurmel erstmals in den Bann.

„Dios te salve María llena eres de Gracia, el Señor es contigo. Bendita eres entre todas las mujeres
y bendito es el fruto de tu vientre Jesús.

Santa María, Madre de Dios, ruega por nosotros los pecadores ahora y en la hora de nuestra muerte.
Amén.“

… bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen. …’

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: GIJON - AVILÉS, Foto 2

Der Jakobsweg führt mich heraus aus der Stadt.

 


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!

Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!

Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.

 

ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: GIJON - AVILÉS, Foto 2

Strecken des Jakobsweges führen entlang der Hauptsrasse. Das geht extrem auf die Psyche.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: GIJON - AVILÉS, Foto 3

Wie immer sind die Pilgerherbergen am Küstenweg tiptop sauber und einladend.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: GIJON - AVILÉS, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Am Jakobsweg kann man nach Ankunft in der Herberge noch einiges erkunden.

https://www.kuestenweg.de/wp-content/uploads/fmedia_p/08/camino_peon.jpg

Meine gestrige Etappe als Ölgemälde: Vor der langen und gebirgigen Etappe von Villaviciosa (Asturien) nach Gijón hatte ich bei meinem Jakobsweg schon gehörigen Respekt. Meine Skizze zeigt den Küstenweg durch einen kühlen, dunklen und verregneten Eukalyptuswald, kurz bevor es hinab geht, nach Peon. Zum Wandern war es an diesem Tag optimal.

20 AVILÉS – SAN ESTEBAN DE PRAVIA

Camino de la Costa: AVILÉS – SAN ESTEBAN DE PRAVIA | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 20: AVILÉS – SAN ESTEBAN DE PRAVIA
Tag 20: 24 Kilometer über San Cristóbal, El Pontón, Santiago del Monte, Soto del Barco. (300 Höhenmeter)…

– Avilés 321 – Salinas (Castrillón) 316 – Santiago del Monte (Castrillón) 310 – Ranón (Soto del Barco)

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeAVILÉS – SAN ESTEBAN DE PRAVIA

‘Die Herberge in San Esteban de Pravia liegt malerisch direkt am Ende des schönen und gut geschützten Hafenbeckens. Der Herbergsvater führt uns hoch zu unserem Zimmer im ersten Stock. Alles ist tipptopp sauber und einladend. Wir sind wieder einmal allein im Zimmer. Mit insgesamt fünf Pilgern ist die Herberge auch nicht wirklich überfüllt.

Das Sprossenfenster ist gleich am Kopfende meines Stockbettes mit direktem Meerblick. Luftlinie höchstens zwanzig Meter. Fantastisch! Ich genieße den algigen Geruch vom Meer und träume vor mich hin, während Jean-Louis eine ausgiebige Dusche nimmt.

Danach treiben uns der Hunger und die Neugier auf das herrliche Hafenviertel noch einmal hinaus.

Im Antiquo Molino gibt es zum Abschluss dieser Etappe noch eine wahrhaftige Essens-Sensation. Das etwas edlere Speiselokal hat kein Pilgermenü im Angebot. Aber für den jungen Chef ist es spontan eine Ehrensache, uns Pilger preiswert zu verpflegen. …’

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: AVILÉS - SAN ESTEBAN DE PRAVIA, Foto 2

Flussmündungen, Sumpflandschaften am Jakobsweg an der Küste.


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!



Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!



Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.



ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: AVILÉS - SAN ESTEBAN DE PRAVIA, Foto 2

Hin und wieder kreuzt der Jakobsweg ein Dorf.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: AVILÉS - SAN ESTEBAN DE PRAVIA, Foto 3

Wunderschön. Hier ist die Pilgerherberge.

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: AVILÉS - SAN ESTEBAN DE PRAVIA, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Puerto San Esteban liegt am Jakobsweg. Camino de la Costa.

21 NACH SOTO DE LUIÑA

 

Camino de la Costa: NACH SOTO DE LUIÑA | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 21: NACH SOTO DE LUIÑA
Tag 21: ca. 22 km. Der schönste Umweg der Welt. (450 Höhenmeter).

 

304 – El Castillo (Soto del Barco) 303 – Muros de Nalón 299 – El Pito/El Pitu (Cudillero) 297 – Cudillero 295

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.

 


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. Etappe: NACH SOTO DE LUIÑA

 

Genau in diesem Moment sehe ich unerreichbar hoch über mir ein Flugzeug, dessen Kondensstreifen der Wind des Atlantiks in bizarre Formen reißt. Bei den Gedanken an die Passagiere, die jetzt womöglich auf mich herunterblicken, läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Alles Zufall?

War vielleicht sogar einer dabei, der meine Gedanken auffangen konnte und ohne zu wissen warum, genau jetzt davon träumt, hier unten zu sein? Vielleicht ist dort oben ja tatsächlich einer, der gerade in dieser Sekunde eine unbändige Sehnsucht danach verspürt, eines Tages diesen schönen Ort aufzusuchen, über den er gerade drüber fliegt?

Sehen kann er mich sicher nicht. Aus der Vogelperspektive eines Flugzeuges gesehen, bin ich bestimmt nicht einmal ein winziger Punkt wahrnehmbar. Trotzdem hebe ich irgendwie die Hand zum Gruß und murmle ein leises Hola in Richtung Himmel. Gut dass mich keiner sieht.

Raum und Zeit haben nun eine ganz andere Dimension bekommen. Ich stelle mir vor, wie schnell die Passagiere im Flugzeug im Gegensatz zu mir vorankommen. Die Zeit vergeht für sie tatsächlich im Flug. Und vielleicht sind sie sogar genervt, weil ihr Flieger gerade 10 Minuten Verspätung hat? Oh, welch Drama!

Ich stelle mir vor, dass sie nichts, aber auch gar nichts von ihrer Zeit haben. Meine Vorstellung „nichts von der Zeit zu haben“ wird schlagartig so intensiv, dass ich sie sogar körperlich als richtig ungutes Gefühl spüren kann.

Die dort oben sind eingesperrt, eingezwängt in enge Sitzreihen. Ich versuche, tief und langsam durch zu atmen. Es ist ganz so, als würde mich gerade so etwas wie Platzangst überfallen. Nein, diese Gedanken muss ich um Himmels Willen sofort wieder loslassen! Ich habe gerade ganz bewusst wahrgenommen, dass sich alleine schon der Gedanke an das Enge und Hektische in meinem Körper verheerend auswirkt und meinen Puls in die Höhe treibt.

Ich atme noch einmal ganz bewusst tief durch, fahre mir mit meinen Händen durch die Haare und lege meinen Rucksack ab.

Ich habe alle Zeit der Welt! Und ich habe diesen unendlichen Raum um mich herum, um diese Zeit als etwas Großartiges zu empfinden.

Mir wird klar, dass Langsam sein gar kein Nachteil ist! Ganz im Gegenteil!

Und ich würde jetzt auch um kein Geld der Welt meine herrliche Umgebung in einen eng begrenzten Raum eintauschen wollen. Ich empfinde diese ausgebrannte Welt da oben nun als krassen Gegensatz zu dem, was meiner Seele gut tut. Da oben im Flugzeug findet dieser „blinde“ Flug durch das Leben gerade statt. Ich notiere mir in mein kleines grünes Tagebuch mein Fazit zu dem Leben dort oben:

Freiheitsentzug der Schnelligkeit zu Liebe…

Jean-Louis klopft mir von hinten auf die Schultern, begleitet mit einem euphorischen „mon ami“. Und damit bin ich wieder angekommen in meiner viel schöneren Welt am Jakobsweg.

Sowohl meine Gedanken als auch das Flugzeug verlieren sich allmählich wieder in den Weiten des stürmischen Horizontes. Es kehrt wieder Ruhe ein, in meine Gedankenwelt. Und es schließt sich für mich der Kreis von damals zu heute. Ich bin es, der heute hier unten stehen darf. Und mit unten meine ich nicht unten, sondern ganz oben!

Sehr viel später als die übrigen Pilger stoßen wir dann auch auf die hässliche Schnellstraße, die noch in keinem Reiseführer erwähnt wird.

Wie zum Hohn finden wir nun wieder frisch montierte Warnschilder für den Jakobsweg an der Autopiste entlang. Der Regen ist längst zu einem kräftigen Regenguss geworden. Und Jean-Louis ist völlig entkräftet. Mir geht es zwar gut, aber ich bin im Moment sehr nachdenklich. Am ersten großartigen Ausblick der heutigen Etappe war da diese weiße Landkarte mit der Aufschrift „Mirador del Espíritu Santu“ – der Spiegel des Heiligen Geistes. Und diesen Spiegel habe ich heute wirklich gesehen!

Jean-Louis ist völlig kraftlos und überhaupt nicht mehr gegenwärtig. Alles geht ganz schnell.

In einem verlassenen Busshäuschen aus vergangenen Zeiten, hat er sich ganz plötzlich zurückgezogen.

Nach 1.700 Kilometern zu Fuß ist nun Jean-Louis an dem Punkt angekommen, an dem er wohl am liebsten aufgegeben hätte. Seine Augen sind leer und deprimiert. Gebeugt, nass und frierend steht er da und blickt starr in den Boden hinein.

Genau so habe ich ein Foto gemacht. Nicht, dass ich total unsensibel bin, aber ich habe die Ernsthaftigkeit seines Stimmungsumschwungs noch gar nicht so richtig begriffen. Und so sehe ich zunächst nur das Motiv: Jean-Louis im alten Busshäuschen auf dem fast schon kaputten Display meines Fotoapparates. Jean-Louis ist umgeben von Grafites. Ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll. Wie kann ich ihm jetzt den richtigen Impuls verschaffen? Weil ich ihn fotografiert habe, dreht er sich nun weg und ich fühle mich sehr ungut.

Während ich ziemlich unbeholfen draußen im Regen stehe und in das Busshäuschen blickte, lese ich eines der Graffitis. Direkt neben Jean-Louis steht in roten Großbuchstaben geschrieben: „DIOS TE AMA“ – Gott liebt dich!

Ich deutete mit meinem Finger auf den Schriftzug „Dieu t’aime“. Und ich schreie ihm auf Deutsch an „er liebt Dich!“

Er liebt dich, er liebt Dich. Genau hier und genau jetzt.

Jetzt bin ich verstummt und habe ganz feuchte Augen. Ich zucke mit meinen Schultern, bleibe aber auf Distanz zu Jean-Louis.

Jean-Louis starrt völlig entgeistert auf das Graffiti. Lange. Offenbar scheint es ein Zeichen für ihn zu sein.

Wortlos nahm er sein Gepäck auf. Er nimmt seinen Pilgerstab in die Linke und legt seine rechte Hand auf das Stück Mauerwerk mit dem Graffiti. Genau zwischen dem „I“ von Dios und dem „E“ von TE ruht seine Hand ein paar Sekunden lang.

Dann stapft er mir mit Tränen in den Augen in geführigem Abstand hinterher. Immer wieder höre ich, wie er mit seinem Pilgerstab ein zwei Mal auf die Leitplanke klopft. Es sind unsere Buschtrommeln und er sagt mir gerade „ja, ich bin noch da!“

 …

Wie die Geschichte weiter geht, erfährst Du – wenn Du möchtest – im Buch.

Jakobsweg an der Küste: NACH SOTO DE LUIÑA, Foto 2

Der Jakobswegführt mich heute wieder hoch über dem Atlantik entlang.

 


Größere Kartenansicht

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!

Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!

Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.

 

ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: NACH SOTO DE LUIÑA, Foto 2

Wer allein am Jakobsweg ist, lernt sich selbst kennen.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: NACH SOTO DE LUIÑA, Foto 3

Völlig ausgelaugt am Jakobsweg. Doch hinter Jean-Louis steht geschrieben: Gott liebt Dich!

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: NACH SOTO DE LUIÑA, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Kälse und Nässe am Jakobsweg zeigen Dir, wer Du bist!

https://www.seebauers-world.com/wallpaper/pilgram.jpg

Jesus Ölgemälde: Als Pilger wusste ich, dass Gernika, welches am Jakobsweg liegt, durch die deutsche „Legion Condor“ zu „Übungszwecken“ grausam zerstört wurde. Fliegerbomben, Feuer, Schutt und Asche. So macht man sich als Pilger und als Künstler natürlich seine Gedanken. Doch mit wem ich auch spreche: Ich stoße nur auf Freundlichkeit, Offenheit und Gastfreundschaftlichkeit – nie auf die Vergangenheit. Und nie auf Verbitterung gegenüber Deutschen.

 

22 VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO

 

Camino de la Costa: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO | Jakobsweg, Küstenweg

Etappe 22: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO
Tag 22: ca. 24 km, 450 Höhenmeter. Über Novellana, Santa Marina und Tablizo.

 

– Soto de Luiña (Cudillero) 285 – Novellana (Cudillero) 278 – Castañeras (Cudillero) 276 – Santa Marina (Cudillero) 274 – Ballota (Cudillero) 272 – Tablizo (Valdés) 270 – El Ribón (Valdés) 268 – Friera (Valdés) 265 – Cadavedo (Valdés) 264

Wie weit ist es von hier aus noch nach Santiago de Compostela? Die Kilometer werden rückwärts gezählt. Santiago de Compostela markiert Kilometer Null. Entfernungsangaben Quelle: Wikipedia 2012.

 


Größere Kartenansicht

Der Erlebnisbericht: Jakobsweg an der Küste | BURNOUT: Eine Wanderung auf schmalem Grat

Leseprobe aus dem Buch Jakobsweg an der Küste | Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet. EtappeVON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO

‘Das Umsorgtwerden gibt mir ein gutes Gefühl…

…hier in einer Gemeinschaft zu sein, in der jeder für den anderen einsteht. In meinem Tagebuch habe ich dankbar festgehalten, dass es sich auch hier wieder um eine wirklich schöne Herberge gehandelt hat. Im Normalfall hätte sie auch warmes Wasser gehabt.

Zum ersten Mal begegnet mir in der Früh auch eine achtköpfige Gruppe von spanischen Fahrradpilgern. Sie haben in der gleichen Herberge genächtigt und ich war ein wenig sauer auf sie. Denn bei ihrer Ankunft haben sie ihre nassen Fahrräder und Klamotten über meine Schuhe gestellt. Die Fahrräder sind nun trocken, meine Schuhe dafür nass und werden bis morgen wohl auch nicht trocknen.

Die Rangfolge für Übernachtungen ist übrigens strikt und fair geregelt. Zuerst kommen junge, alte und kranke Fußpilger. Dann Fußpilger im Allgemeinen. Dann Pilger zu Pferde oder mit Esel (die gibt es tatsächlich!). Erst danach kommen moderne Fahrradpilger. Wenn noch Platz ist. …’

Ausschnitt aus dem Buch JAKOBSWEG an der Küste | BURNOUT: Eine Wandserung auf schnalem Grat

ISBN: 978-3-86386-295-4, Hinweis: Fotos sind nicht im Buch enthalten.

Jakobsweg an der Küste: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO, Foto 2

Der Jakobsweg führte mitten durch die Natur. Und dann stehst Du plötzlich hier!

 

Selbstfindung. Auch für Nicht-Pilger geeignet!

Jakobsweg an der Kueste, Camino de la Costa, das Buch

Die Urvariante des Jakobsweges
– der Küstenweg – ist noch nahezu unbekannt. Dafür unvergleichlich schön!

Nach einem Burnout beginnt für den Autor im idyllischen Hafenstädchen Irun das Abenteuer seines Lebens. Die Reise zu sich selbst!

Es ist eine Reise auf schmalem Grat. 923 km liegen nun vor ihm.
Unberührte Natur und die traumhafte Atlantikküste werden über lange Strecken zum festen Begleiter.
Auf der Suche nach innerer Ruhe, Gelassenheit und dem eigenen „Ich“ entflieht der Autor in eine Welt, die ihn erdet. Und er findet Antworten.

Lange, bevor der berühmte Camino Francés im Landesinneren zum ersten Mal beschritten wurde, pilgerten die ersten „Suchenden“ hier am Atlantik entlang. Und sie wurden wahrlich nicht enttäuscht.

 

ISBN: 978-3-86386-295-4
Erschienen bei: 2012 Pro Business GmbH, Berlin
1. Auflage 2012
Printed in Germany

306 Seiten unbebildert

Jakobsweg an der Küste: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO, Foto 2

Hier überquert der Jakobsweg mal kurz die Strasse.

Motto: Traue Dich. Der Jakobsweg wartet auf Dich. Tue es einfach.

Können Frauen am Jakobsweg allein wandern?

Christian Seebauer: ‘Ja, was den Jakobsweg an der Küste anbelangt, denke ich : Absolut gefahrlos.’

Sind Unterkünfte in den Pilgerherbergen getrennt?

Christian Seebauer: ‘Manchmal ja, in der Regel nein. Aber jeder ist am Ende des Tages hundemüde, respektiert den/ die andere/n und denkt garantiert nicht daran, irgendwem zu nahe zu kommen. Betten sind i.d.R. auch recht gut voneinander getrennt. Meiner Erfahrung nach können Frauen hier ohne weiteres auch allein pilgern.’

Jakobsweg an der Küste: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO, Foto 3

Schuhe auslüften. Füße pflegen!

Jakobsweg an der Küste / Selbstfindung
direkt vom Autor, signiert, EUR 19,90

Jakobsweg an der Küste: VON SOTO DE LUIÑA NACH CADAVEDO, Foto 4

Unterwegs auf dem Jakobsweg:
Camino de la Costa. Jakobsweg. Küstenweg. Nordweg.